Deutsch
Mariner Arten- und Biotopschutz e.V.
c /o Stefan Schäfer
Zum Biegeberg 4
34599 Neuental-Waltersbrück
Deutschland
Kontakt

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU ANEMONEN:

Eine gesunde Anemone sollte

- aufgepumpt dastehen

- eine geschlossene Mundscheibe haben

- unverletzt sein (insbesondere der Fuß)

- sich mit dem Fuß irgendwo befestigt haben und nicht umher treiben

- neben ihrer natürlichen Farbe einen leichten Braunschimmer haben (*Zooxanthellen)

- geruchlos sein. Todeskandidaten erkennt man nicht immer sofort, aber das Wasser, in dem sich die Anemone befindet, ist extrem übelriechend.

*Zooxanthellen sind Symbiosealgen, die photosyntetisch aktiv sind und in Korallen, Anemonen, aber auch Riesenmuscheln und Nacktschnecken leben. Sie wandeln mit Hilfe von Licht Wasser und das von den Tieren produzierte Kohlendioxid in Sauerstoff und Glukose (Zucker) um.

Eine kranke, häufig dem Tod geweihte Anemone

- ist künstlich gefärbt und wirkt unnatürlich und überall gleichmässig "bunt"

- ist gebleicht (durch Lichtentzug oder schlechte Wasserqualität)

- ist schlaff, verletzt, treibt umher oder kehrt ihr Inneres nach außen.

Nur unter wirklich guten Bedingungen können Anemonen sich regenerieren.

Discosoma

> mehr

Entacmaea quadricolor - Blasen- oder Kupferanemone, rote und grüne Farbform

> mehr

Heteractis aurora - Glasperlenanemone

> mehr

Heteractis crispa - Lederanemone

> mehr

Heteractis magnifica - Maruitius- oder Prachtanemone

> mehr

Heteractis malu - Hawaiianemone

> mehr

Palythoa

> mehr

Protopalythoa

> mehr

Rhodactis

> mehr

Ricordea

> mehr

Stichodactyla gigantea - Riesenanemone

> mehr

Stichodactyla haddoni - Teppichanemone

> mehr

Stichodactyla mertensii - Mertens Riesenanemone

> mehr

Zoanthus

> mehr