Deutsch
Mariner Arten- und Biotopschutz e.V.
c /o Stefan Schäfer
Zum Biegeberg 4
34599 Neuental-Waltersbrück
Deutschland
Kontakt

Mariner Arten- und Biotopschutz e.V.

Die Meere, die Geburtsstätte des Lebens an sich, sind das Rückgrat unseres blauen Planeten und stellen seither Plätze mit dem größten Artenreichtum weltweit dar. Ihre Bewohner, ob nun bekanntere Gattungen wie der Delphin oder die putzigen Anemonenfische, über so spektakuläre Arten wie dem Mantarochen oder dem so gefürchteten Weißen Hai bis hin zu den Korallen, den lebenden Architekten der Meere, dessen Riffe oft Hunderte von Metern in Tausenden von Jahren aus der Tiefe bis an die Meeresoberfläche wuchsen; sie alle stellen Individuen dar, die auf ihren intakten Lebensraum angewiesen sind.

Leider tragen kommerzielle Fischerei und anderer Raubbau an den fragilen Ökosystemen immer mehr dazu bei, dass diese Artenvielfalt kontinuierlich reduziert wird und zunehmend in Gefahr gerät, da ihre Habitate nachhaltig zerstört werden. Gründe hierfür sind so vielfältig wie die daraus entstehenden Probleme: Schädigung durch Umweltverschmutzung, globale Erderwärmung und in Folge Coral-Bleaching, Zerstörung des Lebensraumes Riff und sonstiger mariner Ökosysteme durch Raubbau und Überfischung, Gift- und Sprengstofffischerei sowie Massentourismus ohne Fokus auf die Erhaltung der Natur.

Der Verein Mariner Arten- und Biotopschutz e.V., kurz MARUBIS, hat sich am 3. Dezember 2006 in Sindelfingen auf der Messe Fisch & Reptil mit dem Ziel gegründet, dieser Entwicklung entgegen zu wirken.

Hierbei sollen Projekte unterstützt und gefördert werden, die dem Schutz und der Erforschung von Meerestieren, Korallenriffen und anderen marinen Lebensräumen dienen. Es sollen ebenso Forschungen zur Arterhaltung und Nachzucht von Korallen und Korallenfischen unterstützt werden, um Naturentnahmen zu minimieren oder zukünftig ganz zu vermeiden. Der Verein stellt sich weiterhin die Aufgabe, das Interesse für die Entwicklung und den Schutz von Meerestieren, Korallenriffen und anderen marinen Lebensräumen weltweit zu wecken und zu fördern. 

Dazu gehört auch die Förderung einer naturschonenden Meerwasseraquaristik insbesondere durch Optimierung der Haltungs- und Pflegebedingungen, Unterstützung von Nachzuchten sowie nachhaltiger Bewirtschaftungsformen in den Fang- und Sammelgebieten.

Der Verein versteht sich weiterhin auch als Beratungs- und Diskussionsforum sowie als Öffentlichkeitsplattform für die Initiierung und Verstärkung entsprechender Tätigkeiten und den Informationsaustausch hierüber. Das sehen wir als unsere Aufgabe an und hierfür wollen wir uns gemeinsam einsetzen.

Um möglichst viele Projekte unterstützen oder durchführen zu können, benötigen wir engagierte Mitarbeit, aber auch finanzielle Mittel. Die Bildung einer guten Gemeinschaft und einer soliden finanziellen Basis ist das Fundament des Vereins.